Pädagogische Fortbildungen & Qualifizierungen

Pädagogische Arbeit lebt von Ihren persönlichen und fachlichen Fähigkeiten. Dazu bieten wir Ihnen praxisnahe Fortbildungen und Qualifizierungen mit kompetenten Referentinnen und Referenten.
Unsere Ziele liegen dabei auf der Vermittlung von:

  • (religions-) pädagogischen und entwicklungspsychologischen Grundlagen
  • methodischem und konzeptionellem Handwerkszeug.

Das Angebotsspektrum ist groß: Sie finden bei uns beispielsweise Babysitterkurse, Fortbildungen für Ansprechpersonen aus Eltern-Kind-Gruppen, Qualifizierungen zur Kindertagespflegeperson oder Fortbildungen mit der Sarah Wiener Stiftung.

Für pädagogische Mitarbeiter:innen in Kindertageseinrichtungen und im Offenen Ganztag geben wir ein separates Jahresprogramm heraus - diese Fortbildungen finden Sie gesammelt unter den folgenden Links.


Fortbildungen für Mitarbeitende in Kindertagesstätten

Hier finden Sie unsere Fortbildungen für Mitarbeitende in Kindertagesstätten


Fortbildungen für Mitarbeitende im Offenen Ganztag

Hier finden Sie unsere Fortbildungen für Mitarbeitende im Offenen Ganztag.


Kindertagespflege

Hier finden Sie Informationen zur Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson sowie unsere Fortbildungen für Kindertagespflegepersonen.


Hier finden Sie alle Fortbildungen aus den oben beschriebenen Bereichen sowie Angebote für Kursleitungen und Ansprechpersonen aus Eltern-Kind-Gruppen in den Gemeinden sowie Babysitting-Kurse.

Kursdetails

Wie heißt eigentlich Noahs Frau?

Anmeldung möglich (8 Plätze sind frei)

Kursnr. F221-Y513
Beginn Mi., 18.05.2022, 09:00 - 16:00 Uhr
Dauer 1 Termin
Kursort Reinoldinum, 2. OG, Glassaal
Gebühr 35,00 €
Teilnehmer:innen 10 - 20

Kursbeschreibung

Die biblischen Geschichten handeln von Menschen und ihren Erfahrungen mit Gott. Also auch von Mädchen und Frauen.
Oft stehen diese in den Erzählungen im Hintergrund, auch in vielen Kinderbibeln. Von manchen weiblichen Figuren wird in der Bibel noch nicht mal der Name genannt.

An diesem Tag werden wir den Fokus auf die Schwestern und Freundinnen, die Töchter und Mütter, die Namenlosen und die Heldinnen richten.
Mit unterschiedlichen Erzählmethoden und Liedern werden wir sie in den Vordergrund stellen und ihre Perspektive auf das Geschehen einnehmen.
Auf diese Weise können neue Bilder entstehen und vielfältige Deutungen ermöglichen.

Burkhard Leich wird uns als musikalischer Referent begleiten.

Kurs teilen: